Die "Dunkle Seite" der Macht.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Die "Dunkle Seite" der Macht.

      Ich habe ich mir gedacht ich kann die Wartezeit auf meinen neuen Black Widow Recurve-Bogen durch einen Seitensprung ins Gebiet der Bögen mit Hilfsrädern abkürzen. Habe ja vor über 20 Jahren auf der "Dunklen Seite der Macht" begonnen. Nachdem gründliche Recherchen durchgeführt wurden, habe ich mir gestern einen Mathews Chill X bestellt. Ich werde ihn natürlich intuitiv schießen - dass das geht, davon habe ich mich wirklich intensiv überzeugt. Ich habe schon früher Compounds ohne Release geschossen, aber meine alten CP-Bögen sind hoffnungslos veraltet - das Hightech -Zeugs altert halt nicht so in Würde, wie die traditionellen Bögen. Der Mathews Chill X hat einen Achs-zu-Achs Abstand von 35 inch und die "Cams" haben einen ziemlich großen Durchmesser. Kombiniert mit meinem unterdurchschnittlich langen Auszug (unter 27 Zoll) ergibt das einen nicht zu spitzen Winkel für die Finger. Standhöhe 7 Zoll. Natürlich kommt kein Visier an den Bogen und es wird mit den Fingern gezogen. Bin gespannt. Natürlich werde ich meinen edlen Hölzern nicht untreu, aber "I can resist anything but temptation" wie Oscar Wilde schon sagte… :D

      Ich verspreche mir damit Vergnügen am Parcours (vermutlich gehe ich in Zukunft immer mit zwei Bögen dorthin :-)).
    • An den instinktiven Zielcomputer zwischen den Ohren habe ich auch gedacht. :) Lustig, dass Du das auch so siehst. Aber ich denke mit einem Speicherplatzupgrade wird er das schaffen. ;)

      Ich fordere ihn ohnehin insofern ständig, als ich daheim beim Trainieren oft innerhalb einer Trainings-Session zwei, manchmal drei verschiedene Bögen schieße (z.B. LB und Recurve). Man merkt richtig, dass die ersten Pfeile dann oft ganz falsch liegen, nach einigen Schüssen hat man sich "re-kalibriert". Mein Hirnkastl wird das auch noch schaffen, zwischen 200 fps und 300 fps hin- und herschalten muss noch drinnen sein.

      Ich weiß schon, wenn ich jetzt ein Schütze mit Wettbewerbsambitionen wäre, dann würde ich mir da nichts Gutes tun - aber nachdem ich vor allem und eigentlich NUR für MICH schieße - und die Diversität der Bögen ein Wert an sich für mich ist - freue ich mich auf diese Herausforderung. :)