Langbogen für Einsteiger

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Langbogen für Einsteiger

      Guten Abend oder wann auch immer du dies lesen wirst.. ^^

      Ich habe mich dazu entschieden, wieder mit dem Bogensport anzufangen (war vor zig Jahren mal für einige Monate in einem Verein).
      Nun wollte ich an alle Langbogenfans einige Fragen stellen.. Doch zuvor, was mir am Bogen wichtig wäre:
      - keine "modernen" Recurvebögen o.ä.
      - möglichst historische Nachbildungen
      - preislich einem Abiturienten angemessen (max 175.- nur für den Bogen.. Das ufert sonst aus)
      - circa #30, mind. 28" Auszug

      Und bitte keine Kommentare wie: "Kauf dir doch erstmal eine Wildcat (oder wie dieser Einsteigerbogen (Recurvebogen) auch heißen mag) und trainiere erst einmal damit, bis du genug Geld für einen anderen hast..."

      Ich möchte keine Visiere, keine Stabilisatoren und eine möglichst historische Optik. Er muss nicht unbedingt aus historisch korrekten Materialien bestehen, aber ich kann diesen "avantgardistischen Bögen" nichts anfangen.. Möchte ja nicht bei Olympia mitschießen, sondern einfach Spaß am schießen haben und vielleicht ab und zu mal bei Turnieren mitschießen...

      Mfg Nico ;)

      Wenn ihr mich direkt kontaktiere wollt, dann bitte mit geeignetem Betreff an: nico.spaeth@gmx.de
      Vielen Dank im Vorraus!

      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      "Tief im inneren, darfst du nicht den Wunsch entwickeln zu treffen, sonst wirst du dein Ziel stets verfehlen."
    • Der sieht zwar schön aus, aber ich muss sagen, dass mir 200.- dafür zu viel werden.. denn ich muss mit ca. 50 Euro noch wegen Zubehör rechnen... Aber an sich recht interessant. Gute Handarbeit, auch wenn ich sagen muss, dass 35# für den Anfang viel zu viel sind.. 30 wäre ja noch ok, wenn auch grenzwertig...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Manwe97 ()

    • Hallo Nico!

      Wie wär´s damit? Die bieten auch günstige Komplett-Sets an.

      bogensportwelt.de/SET-MARKSMAN…-lbs-50-70-Zoll-Langbogen

      Auch hier gibt´s einige in dem Preis-Bereich:

      bogentandler.at/de/boegen-1/langboegen-strongbows-95/

      Und hier hab ich auch ein paar gefunden:

      wein4tel-archery.at/index.php?…n=com_virtuemart&Itemid=1


      Wenn Du in den Angeboten etwas Interessantes gefunden hast kannst Du ja im Forum gezielt nach Erfahrungen mit dem Modell fragen. Am Besten wäre natürlich wenn Du einen Shop in Deiner Umgebung findest wo Du persönlich testen könntest was Dir liegt. Besonders beim Auszugsgewicht gibts ja große Unterschiede zwischen dem was am Papier (Bogen) steht und wie es sich anfühlt.
      Nothing clears a troubled mind like shooting a bow. Fred Bear :thumbsup:

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Mike ()

    • Gut, erstmal danke..
      Aber schon mal ne Frage zu den Seiten:
      Wie kann es sein, dass das gleiche Bogenmodell, gleiche Größe bei Bogensportwelt 20.- teurer ist? (Dieser Old-Woodman)....


      Ich tue mich da noch etwas schwer, weil ich nicht weiß, welcher Händler da denn wirklich gut ist.. Allerdings könnte ich ja auch nur das Set da kaufen und den Bogen auf der anderen Seite...


      Hier gibt es zwar einen Bogenladen, allerdings hat er zwecks qualität und Preis einen eher schlechten Ruf.. Ist hier auch so eine Art Glaubenskampf...
      Aber danke dafür.. ich sehe mich mal etwas um ;)


      Diesen SET MARKSMAN Oldmans Wood - 15-40 lbs - 50-70 Zoll - Langbogen, hatte ich auch schon im Visier... Scheint gut bewertet zu sein und preislich auch gut.. mit allem drum und dran, pfeile, nockpunkt und das Set IV.... sind das knapp 160.-


      Was für Pfeile würdest du denn empfehlen? Ich schwanke noch zwischen Aluminium oder klassischen Holzpfeilen?
    • Bei den Händlern kann ich leider kein Urteil abgeben, ich habe meine Bögen immer in Shops gekauft, da stimmt halt die Beratung in den meisten Fällen auch.

      Das mit den Pfeilen ist so eine Sache.... Wie ich schon in einem anderen Beitrag diskutiert habe, sind die Holzpfeile natürlich im klassischen Sinn die richtigen für einen Langbogen. Allerdings kommt man da ums Selberbasteln nicht herum, bis man die richtige Abstimmung gefunden hat. Im Prinzip sind sie natürlich günstiger als Karbonpfeile (mit Alu habe ich keinerlei Erfahrung), allerdings gehen sie auch schnell kaputt (ich glaube Alu ist auch recht heikel). Ich glaube es wird für den Anfang am günstigsten kommen wenn Du doch mal das Geld für Karbonpfeile ausgibst, die halten fast alles aus. Die gibts auch im klassischen Look (z.B. Goldtip Traditional).
      Nothing clears a troubled mind like shooting a bow. Fred Bear :thumbsup:
    • Naja, als bis 30# kann man Fiberglas benutzen, dass Material ist recht stabil und hält auch einiges aus. Von Carbonpfeilen wurde mir abgeraten, da man als Anfänger nicht unbedingt gleich merkt, wenn sie kaputt sind, und die sollen somit beim Abschuss schlimmstenfalls splittern...
      Alupfeile sind von der Preisklasse her mittelklasse und die halten auch viel aus, sind aber teurer als fiberglas und carbon.. Naja... Alles andere als historisch, sehr dünne Pfeile und ich habe bisher keine gesehen, die halbwegs traditionell aussehen.. ^^
      Aber danke ^^
    • Hi Manwe97,
      Ich möchte dich nicht zum Glück zwingen! Bitte schau mal im Internet ob es in deiner Nähe
      einen traditionellen Bogenverein gibt. Dort kann man sich verschiedene Bögen von Mitgliedern ansehen.
      Mal in die Hand nehmen und mit passenden Pfeilen ausprobieren. Die meisten Bögen haben unterschiedliche
      Formen vom Griff. Nicht jeden Griff empfindet man als angenehm. Ähnlich wie die Schuhpassform. Hast du erst einen
      Bogen im net gekauft der doch nicht passt, wäre beim wieder verkauft der Verlust zu hoch. Evtl. bekommst du dort ein gutes
      Angebot für gebrauchte Bogensportartikel.

      LG ein Freund


      Schieße keinen Pfeil der zu dir zurückkehren könnte.